Logo 'Die KiGo-Tipps'

 
Sie suchen neue Anregungen für Ihren Kindergottesdienst?
 
Dieses Angebot hilft Ihnen dabei, den Kindern die gute Nachricht von JESUS vielfältig und nachhaltig zu vermitteln.
 

STICHWORTE
SUCHE
INHALT
 

KARTE/SITEMAP
 

HILFEHILFE
RICHTIG DRUCKENDRUCKEN
 

IMPRESSUM
KONTAKT
 
(c) Karlheinz Maisel
Zielsetzung
Zielsetzung
Anregungen und Material für Ihren Kindergottesdienst für Kinder von 5-9 Jahren


Seiten-Kontext   INHALT >> ZIELSETZUNG



     


 
Hier erfahren Sie, welche Ziele dieses Angebot hat und weshalb Sie sich für Ihre christliche Kinderstunden-Arbeit einige klar umrissene Ziele setzen sollten.
 
 
Ziele dieses Angebots
 
Ziele dieses Angebots
 
Sie bieten regelmäßig Kinderstunden auf biblischer Basis an? Dann kennen Sie das Problem: Abwechslung und Vielfalt ist nötig - und ohne ein reichhaltiges Repertoire an Ideen und Material geht uns manchmal 'die Luft aus'. Dieses Angebot soll Ihnen helfen, neue Anregungen aufzugreifen und so den Kindern die Botschaft von Jesus Christus wieder neu lebendig zu machen.
 
Zugeschnitten ist das Angebot auf Kinder im Vorschulalter bis etwa zur dritten Klasse.
 
Eindrücke von allen Seiten - die Kinder werden geradezu damit überhäuft. Und das lässt eine Schwelle entstehen. Was darunter liegt, wird bald langweilig. Auch wenn Sie diese Entwicklung bedauern, Sie werden Sie zunächst akzeptieren müssen. Aber zugleich wird sie zu einer Herausforderung.
 
Wenn es gelingt, das Interesse der Kinder zu wecken, können Sie vielfältig auf die biblische Botschaft hinweisen. Und dann können Sie die Kinder auch (soweit es aufgrund ihrer Entwicklung realistisch ist) an Themen heranzuführen, die tiefgründiger und stiller sind - ihre feinen Antennen wieder sensibilisieren. Denn die sind durch die vielen Eindrücke unempfindlicher geworden.
 
Dieses Angebot soll dazu eine Hilfe sein. Die Ideen und Anregungen haben alle bewusst einen biblischen Bezug. Sie sollen unseren Kindern vermitteln, dass man der Bibel als Gottes Wort in allen Punkten vertrauen kann. Und manche Tipps können helfen, praktische Arbeiten erfolgreicher und vielseitiger zu gestalten.
 
Nutzen Sie die Zeit des Kindergottesdienstes ganz gezielt - und verknüpfen Sie Ihre Aktivitäten bewusst mit der biblischen Botschaft. Nur Mut: Die Kinder erwarten das - an neutralen Dingen haben sie sich eine ganze Woche lang satt gesehen.
 
ZUM SEITENANFANG
 
 
 
Eigene Ziele setzen
 
 
Eigene Ziele setzen
 
Warum sollten Sie sich für die Arbeit in Kindergottesdienst oder Kinderstunde konkrete Ziele setzen? Weil Sie so zielgerichtet arbeiten und die Ergebnisse Ihrer Arbeit leichter bewerten können. Arbeit mit Kindern ist kein Zuckerschlecken - wenn es nicht gerade darum geht, die Zeit irgendwie zu überbrücken. Und wenn Sie sich ein, zwei konkrete Ziele setzen, vermeiden Sie es, hin und wieder enttäuscht nach Hause zu gehen - weil Sie sich unbewusst zu hohe, aber verschwommene Ziele gesetzt haben.
 
Ein Beispiel: Es kann durchaus sinnvoll sein, wenn Sie sich für den Zeitraum eines Monats nur vorzunehmen, die Kinder dafür zu sensibilisieren, wie liebevoll und überlegt Gott sie selbst geschaffen hat (Geruch, Gehör, Geschmack, Tastsinn, Begabungen). Dann gestalten Sie den überwiegenden Teil der Kinderstunden in diesem Sinn. Sie vermitteln dadurch eine Zeit lang eine sehr direkte Beziehung zu Gott.
 
Der Bereich der persönlichen Sünde, ihrer Vergebung und der Errettung, kindgerecht aufbereitet, ist ohne Zweifel ein wichtiges Thema. Seine Vermittlung kann ein Schwerpunktziel sein. Aber dieses Thema wird ohnehin stets eine besondere Rolle spielen, unabhängig von der aktuellen Zielsetzung.
 
Kinder derjenigen Altersgruppe, mit der dieses Angebot sich befasst, lieben Wiederholungen in abgewandelter Form. Sie können dadurch Vertrautes anwenden ('das kann ich schon!') und doch wieder Neues lernen. Gerade recht, um die Bandbreite eines gesteckten Zieles zu überstreichen. Der traditionelle Rahmen (z.B. alle Geschichten von Josef) vermittelt zwar Wissen, knüpft aber manchmal nicht ausreichend an die persönliche Erfahrung des Kindes an. Also darf sich unser Repertoire darin nicht erschöpfen.
 
Interessante Aufschlüsse ergeben sich, wenn Sie am Ende eines solchen Zeitraum die Kinder fragen, was Sie ihnen eigentlich in den letzten Kinderstunden erzählt haben. Die Antworten werden Sie überraschen, und sie werden entweder eine Bestätigung oder eine Korrektur Ihrer Ziele bedeuten.
 
ZUM SEITENANFANG  
 
 
 
 
GUTMITTELSCHLECHT
Ein Klick - und Sie haben diese Seite bewertet. Danke!
 
 
[© 2001-2006 Karlheinz Maisel | Copyright | Rechtliches | Diese Seite empfehlen]
www.kigo-tipps.de