Logo 'Die KiGo-Tipps'

 
Sie suchen neue Anregungen für Ihren Kindergottesdienst?
 
Dieses Angebot hilft Ihnen dabei, den Kindern die gute Nachricht von JESUS vielfältig und nachhaltig zu vermitteln.
 

STICHWORTE
SUCHE
INHALT
 

KARTE/SITEMAP
 

HILFEHILFE
RICHTIG DRUCKENDRUCKEN
 

IMPRESSUM
KONTAKT
 
(c) Karlheinz Maisel
Themen
Nützliches (2)
Anregungen und Material für Ihren Kindergottesdienst für Kinder von 5-9 Jahren


Seiten-Kontext   INHALT >> NÜTZLICHES (2)



     


 
Es gibt eine ganze Reihe von nützlichen Dingen, bei deren Einsatz man sich nach einer Weile fragt, warum man sie nicht schon zuvor genutzt hat... Sie erleichtern Ihnen manche Dinge erheblich.
 
RAPPELBOX
Abb. Rappelbox - Kindergottesdienst Zum Herausfischen
 
Kinder lieben es, wenn Dinge eine Weile verborgen sind und dann hervorgeholt werden. Und Kinder lieben Farben. Die Idee zur Rappelbox war geboren.
 
Hier können Sie kleine Gegenstände aufbewahren, bis sie im Laufe der Kinderstunde gebraucht werden. Vor allem Dinge für das nächste Spiel oder etwas zum Basteln. Am häufigsten wird sie aber gebraucht, wenn die Kinder während eines Spiels aus dieser Box etwas herausfischen sollen, ohne hineinsehen zu können.
Ein Spiel mit der Rappelbox kennenlernen
 
Und so geht's
 
So beliebt die Box ist, so wenig kostet sie. Sie besteht aus einem umgestülpten Verpackungskarton (Cornflakes, Gefriertorte, Kindernahrung, Lebkuchen-Vorratskiste). "Umgestülpt"? Ganz einfach - Sie zerlegen den Karton vorsichtig und kleben oder klammern ihn mit der bedruckten Seite nach innen wieder zusammen. Dadurch ist er außen ohne Aufdruck und kann nach Belieben mit Wasserfarbe bemalt werden. Weil die Kiste praktisch nichts kostet, können Sie (oder die Kinder) jedes Jahr eine neue anfertigen.
 
TIPP So trocknet's schnell
Wenn Sie heißes Wasser (bei Kindern max. 40°C) zum Malen mit den Wasserfarben verwenden, werden Sie sich wundern, wie schnell das "Werk" trocknet.
 
KIGO-HEFT
Abb. KiGo-Heft - Kindergottesdienst Gut aufgehoben
 
Im Laufe der Zeit wird jedes Kind eine ganze Reihe Bilder gemalt oder geklebt haben. Und es hat Arbeitszettel ausgeteilt bekommen. Vielleicht konnte es ja schon ein paar Sätze bei einer kleinen Aufführung auswendig lernen und hat ein "Textblatt" bekommen. Wohin mit alledem?
 
Wenn Sie nicht möchten, dass es unkontrolliert irgendwo herumfliegt, um dann schließlich weggeworfen zu werden, dann gehört es in ein KiGo-Heft. Es hilft dem Kind, seine Dinge beieinander zu halten.
 
Anknüpfen leicht gemacht
 
Zum einen kann das Kind damit auch mal stöbern, was es beispielsweise im letzten Winter gemacht hatte. Vor allem aber wird es Ihnen helfen, an die vergangene Stunde anzuknüpfen: "Na, schaut doch mal in euer Heft!"
 
Ein Muss ist es nicht, aber es kann sehr nützlich sein. Nach einer Weile können dann die Kinder oder die Eltern entscheiden, was ihnen besonders wertvoll war und was vielleicht sogar die Kinderzeit überdauern soll.
 
Es kann sinnvoll sein, die Hefte der regelmäßig anwesenden Kinder im KiGo-Raum aufzubewahren und sie den Kindern erst zu einem späteren Zeitpunkt (zum Verbleib) nach Hause mitzugeben.
 
TIPP Schnellhefter
Ein Schnellhefter ist praktisch, wenn Sie sich entscheiden, das neueste "Werk" jeweils einfach obenauf zu heften. So können die älteren Blätter in Ruhe im Heft verbleiben. Das reduziert den Verschleiß. Schnellhefter werden ab und an von Discountern im Zehnerpack sehr preiswert angeboten.
 
CHEF-ANSTECKER
Abb. Chef-Anstecker - Kindergottesdienst Der Anführer sein
 
Eine besondere Vorliebe der Kinder ist es, im Spiel ein Anführer zu sein oder doch zumindest einen Anführer zu haben - den Chef. Er motiviert die Gruppe, hält sie ein bischen zusammen und darf dafür die Punkte der Gruppe sammeln (siehe dazu den Punktestempel).
 
Erkennungszeichen
 
Damit der Chef auch als solcher erkennbar ist, erhält er einen Anstecker. Dazu kann man Buttons verwenden und mit anderer Aufschrift bekleben. Fragen Sie im Mitarbeiterkreis oder bei Bekannten nach Namensschildchen, wie man sie bei Messe-, Ausstellungs- oder Schulungsbesuchen oft erhält. Sie sind meist mit einem Hosenträger-Clip ausgerüstet und können damit problemlos am Halsauschnitt des T-Shirts, am Ärmel etc. befestigt werden. So vermeiden Sie die Gefahren einer (Sicherheits-)Nadel und das so verursachte Loch im Stoff.
 
Wirkungsvoll
 
Solche Anstecker verfehlen ihre Wirkung nicht, insbesondere bei den jüngeren Kindern. Bei jedem Spiel sollten Sie aber ein anderes Kind zum Chef ernennen.
 
WANDTAFEL
Abb. Wandtafel - Kindergottesdienst Spontan aufmalen
 
Oft muss man schnell etwas skizzieren, ein Wort anschreiben, eine Strichliste führen, Bilder aufhängen, Figuren befestigen. Eine Wandtafel ist hier Gold wert.
 
Trocken abwischbar
 
Wenn Ihnen jemand eine klassische Schultafel anbietet, auf der Sie mit Kreide schreiben müssen, sollten Sie natürlich zugreifen. Doch besser besorgen Sie eine weiße Tafel (Whiteboard). Sie wird mit trocken abwischbaren Stiften beschrieben. Üblicherweise hat sie eine Metalloberfläche. Dann können Sie Ihre Bilder mühelos mit Magnetscheiben an ihr befestigen. Abgewischt wird die Tafel einfach mit Papiertüchern.
 
TIPP Preisgünstige Lösung
Solche Metalltafeln sind nicht ganz billig. Wer auf das Anbringen von Magneten verzichten kann, verwendet einfach weiß beschichtete Pressspanplatten aus dem Baumarkt. Ein Rahmen aus Alu-Profilen außen angeschraubt macht die Optik perfekt, kostet aber extra.
 
TIPP Projektionsfläche
Für Beamer, Overhead- oder Diaprojektor ist eine solche Tafel zugleich eine gute Projektionsfläche.
Entdecken, was ein Overhead-Projektor im KiGo alles kann.
 
GEBURTSTAGSLISTE
Abb. Geburtstagsliste - Kindergottesdienst Happy Birthday
 
Das Thema Geburtstagsgeschenke hatten wir ja schon. Der Geburtstag ist etwas Besonderes für ein Kind. Es ist ihm wichtig, dass er nicht vergessen wird. Wenn Sie auch im Kindergottesdienst daran denken, merkt das Kind, dass Sie es schätzen.
 
Natürlich könnten Sie immer die Frage stellen: "Wer hat denn heute Geburtstag? Oder wer hatte in der vergangenen Woche?" Das werden Sie vielleicht ohnehin tun, wenn neue Kinder da sind. Doch Kinder, die sich nicht trauen oder nicht da waren, wird es immer geben. Hier hilft Ihnen die Liste, Enttäuschungen zu vermeiden.
 
Notiert
 
Ist die Gruppe größer, brauchen Sie eine Geburtstagsliste. So ist sichergestellt, dass kein Kind vergessen wird. Sie notieren dann nicht nur den Geburtstag, sondern wenn möglich auch das Geburtsjahr. Bestimmte Vorlieben (z.B. die Lieblingsfarbe, Tiere) können Sie ebenfalls aufschreiben.
 
ACHTUNG Datenschutz beachten
Auch für solche Listen gelten die Bestimmungen des Datenschutzes. Nutzen Sie die Liste deshalb nur für Zwecke des Kindergottesdienstes. Das bedeutet auch, dass Sie die Informationen auf der Liste nicht anderweitig verwenden und die Liste während der Woche nicht in den Räumen herumliegen lassen.
 

Und hier geht's weiter...
 
 
Zu NÜTZLICHES (1)  
 
 
 
GUTMITTELSCHLECHT
Ein Klick - und Sie haben diese Seite bewertet. Danke!
 
 
[© 2001-2007 Karlheinz Maisel | Copyright | Rechtliches | Diese Seite empfehlen]
www.kigo-tipps.de